Second Hand Handtasche
Nachhaltigkeit

Dein Guide zu den stylishsten Second Hand Designer Taschen

Die Motorcycle Bag von Balenciaga, die Paddington von Chloé oder gar die legendäre 2.55 von Chanel: Diese schicken Handtaschen möchte jede Frau in ihrer Taschenkollektion haben. Auch ich bin stets auf der Suche nach einem preiswerten Second Hand Modell, denn im Neuzustand sind It-Bags ebenso schön wie kostspielig. Bevor du deine Traumtasche kaufst, solltest du gründlich recherchieren und auf jeden Fall die Finger von Spontankäufen lassen. Wenn du eine Designer-Tasche erspähst, die dir gefällt, solltest du sie gründlich unter die Lupe nehmen – was es zu beachten gilt, verrate ich dir jetzt!

Recherchiere vor dem Kauf nach Preis und Modell deiner Designer HandtascheSo findest du die perfekte Second Hand Tasche!

Hast du es auf eine bestimmte Marke wie Michael Kors abgesehen? Oder reizt dich vielmehr ein bestimmtes Modell wie die Metropolis von Furla? Wenn ja, solltest du zielbewusst auf Online-Plattformen für Gebraucht-Accessoires suchen und dich nicht mit dem Nächstbesten zufriedengeben. Auch wenn dein Wunschmodell gerade nicht im Sortiment ist, kann sich das morgen schon ändern. Hast du das gute Stück gefunden, informiere dich über den Neupreis. Nur so lässt sich beurteilen, ob es sich beim Second Hand Teil tatsächlich um ein Schnäppchen handelt. Selbst im gebrauchten Zustand können Second Hand Taschen bekannter Marken wie Liebeskind Berlin oder Bree eine ganze Stange Geld kosten – hier handelt es sich mehr um eine Investition als um einen gewöhnlichen Kauf.

Echt oder doch nur ein Fake?Prüfe deine Second Hand Tasche vor dem Kauf

Ist das echt oder abgekupfert? Das ist die erste Frage, die ich mir beim Anblick einer Second Hand Designer Tasche stelle. Hier geht es weniger um die Optik, die bei einem Markenimitat täuschend ähnlich sein kann (daher ja auch der Zweifel), sondern vielmehr um die Qualität und Authentizität. Diese rechtfertigen nämlich den Preis einer Tasche. Vorsicht vor Verkäufern, die mit unlauteren Handelspraktiken auf das schnelle Geld aus sind. Wenn du deine Designer-Handtasche in einem renommierten Second Hand Shop kaufst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn die Taschen werden von fachkundigen Experten auf Herz und Nieren geprüft. Vorsicht ist auf Flohmärkten geboten: Greife erst dann zu, wenn du dich anhand eines Zertifikats von der Authentizität hast überzeugen können.

Wie ist es um den Zustand der Tasche bestellt?

Klar dürfen Second Hand Taschen klitzekleine Makel aufweisen. Das können ganz leichte Verschleißspuren oder Kratzer am Leder sein, die der Tasche ihren besonderen Charme verleihen. Dabei kommt es auch auf das Modell und die Farbe an, denn bestimmte Designs oder Nuancen wie Dunkelbraun sehen mit der Zeit immer besser aus. Bei pastellfarbenen Modellen aus hochglänzendem Glattleder trübt hingegen selbst ein noch so kleiner Kratzer das Gesamtbild. Vergewissere dich, dass alle Verschlüsse und Reißverschlüsse einwandfrei funktionieren. Bestimmte Modelle sind mit einem Schloss oder einem Anhänger verziert, deren Fehlen als Mangel bewertet wird. Dasselbe gilt auch für Riemen: Ist das Modell mit abnehmbaren Trageriemen ausgestattet, sollten diese dabei sein. Ein Pluspunkt ist zudem das Vorhandensein des Staubbeutels.

Second Hand Designer Handtaschen

PRODUKTE: Tasche v.l.n.r.: AignerMichael KorsCoccinelle (alles ubup.com)

Second Hand Designer Taschen sind stylish und nachhaltig – besonders beliebte Modelle eignen sich sogar als Investition. Und von welcher It-Bag träumst du? Verrate es mir gerne in den Kommentaren!

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN