Halloween
Second Hand

Second Hand an Halloween – alles andere als gruselig

Nächste Woche ist es wieder soweit, die gruseligste Nacht des Jahres steht uns bevor. In den letzten Jahren hat der Hype um Halloween bei uns regelrecht überhandgenommen. In meiner Nachbarschaft grinsen mich schon seit einigen Tagen Kürbisse, Geister und Spinnen an. Naja, auch gut. Kann ich die letzten Spinnenweben, die vom Sommer noch in meinen Fenstern hängen, wenigstens als Dekoration verkaufen. Ich habe mich jedenfalls gefragt, wo dieses Fest eigentlich herkommt und wie lange es schon gefeiert wird. Ich war wirklich überrascht und möchte meine Erkenntnisse nun mit dir teilen. Dann kannst du die Kinder, die am kommenden Dienstag bei dir klingeln, ja vielleicht statt mit Schokolade mit ein paar Fakten über Halloween erfreuen. Das wird bestimmt super. Für Zahnpasta an der Klinke oder Eier an der Tür kann ich übrigens nicht haftbar gemacht werden…

Woher kommt Halloween?

Halloween DekorationDas Wort Halloween bezeichnet die Nacht vor Allerheiligen am 1. November und geht zurück auf die Bezeichnung All Hallows’ Eve. Die Volksbräuche in dieser Nacht nahmen ihren Ursprung vor mehr als tausend Jahren im katholischen Irland. Irische Einwanderer in den USA pflegten diese Bräuche später zur Erinnerung an ihre Heimat und so erreichte die Gruselnacht die Vereinigten Staaten. Seit den 90er Jahren gruseln auch wir uns gern in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November.

Die Tradition, an Halloween Kürbisse aufzustellen, stammt ebenfalls aus Irland. Ursprünglich war es in Irland zwar eine Rübe, die ausgehöhlt und mit einer Kerze versehen wurde, da Kürbisse in den USA jedoch in rauen Mengen zur Verfügung standen, wurden kurzerhand diese verwendet. Die Fratzen in den Kürbissen dienen übrigens dazu, böse Geister abzuschrecken.

Ein Halloween-Outfit geht auch Second Hand

Wenn du jetzt so viel Lust auf Halloween bekommen hast, dass du dich am liebsten direkt in Halloween-Schale werfen möchtest, dann kann ich dich beruhigen. Du musst nicht unbedingt auf teure Kostüme zurückgreifen, die du später sowieso nie wieder anziehst. Shop doch dein Halloween-Outfit einfach Second Hand. Was?! Das geht nicht? Ha, das wäre doch gelacht, da ist nur ein bisschen Fantasie gefragt. Ich habe mich für dich mal auf die Suche nach ein paar Outfits gemacht. Na, wie gefallen sie dir?

Outfits Halloween

OUTFIT CATWOMAN: Jacke: Naf Naf – Shirt: Maison Scotch – Weste: Vero Moda – Tasche: Brax – Schuhe: Buffalo – Hose: Cos OUTFIT MINION: T-Shirt: Cos – Hose: Jako-o – Schuhe: Ricosta OUTFIT WALDO: Pullover: Tommy Hilfiger – Mütze: Gant – Tasche: Picard – Gürtel: Napapijri – Schuhe: Superdry – Hose: Closed (alles ubup.com)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN