Blumenprints
Fashion Second Hand Tipps

Flower-Power: mit Second Hand-Blumenprints in den Spätsommer

BlumenprintsDer Sommer ist zurück. Zumindest für ein paar Tage und zumindest hier bei uns in Berlin. Für den ein oder anderen von uns steht ja vielleicht auch noch der lang ersehnte Sommerurlaub an. Höchste Zeit also, einen alten Bekannten im Kleiderschrank zu begrüßen: Blumenprints in allen Variationen sind seit Jahrzehnten ein Must-Have in der warmen Jahreszeit und auch in diesem Jahr unser perfekter Begleiter für den Spätsommer.

Spätestens seit der Hippie-Bewegung in den späten 60er Jahren folgen uns Kleidungsstücke mit Blümchen-Drucken treu durch jede Modedekade und sind im Gegensatz zu vielen Modesünden, die man später am liebsten schnell wieder vergessen würde, ein absoluter Evergreen.

Blumenprints kombinieren

Das Tolle an Blumenprints: Da sie ein richtiger Klassiker sind, kann man die alten Lieblingsstücke aus dem Kleiderschrank in jeder Saison wieder neu kombinieren oder jede Menge Stücke Second Hand shoppen. In diesem Jahr ist sogar ein Mustermix erlaubt. Ich muss zugeben, ich war zunächst auch skeptisch. Ein Mix aus Blumenprints mit anderen Mustern wie Pünktchen oder Streifen? Ist das nicht zu viel? Das weiß man ja meist erst, wenn man es mal ausprobiert hat und so habe ich mich einfach mal herangewagt. Wie gefällt dir mein Stripes and Floral-Look?

Blumenprint Stripes and Floral

Der Rock mit auffälligem Blumenprint ist hier eindeutig der Blickfang. Wichtig ist, dass das Streifenmuster des Tops nicht zu klein ist und dass die Accessoires farblich auf den Rock abgestimmt sind, damit es nicht zu unruhig wird.

Blumen von Kopf bis Fuß

Aber auch als alleiniger Akteur ist auf Blumenprints Verlass – Ob beim Sommerspaziergang oder auf einem der zahlreichen Festivals, die diesen Sommer noch auf dem Programm stehen. Eine Kombination mit Leder ist übrigens fast immer passend. Zum Beispiel bei diesem todschicken Jumpsuit von Esprit:

Blumenprints Outfit

Kombiniert habe ich ihn mit einer leichten Strickjacke von H&M, Sandalen von Atmosphere und einer Handtasche von Fiorelli. Sollte der Spätsommer sich mal wieder von seiner ungemütlichen Seite zeigen, kannst du die Strickjacke einfach gegen ein paar Boots und eine Lederjacke tauschen. Dann wird’s auch gleich etwas lässiger.

Wenn dich also mal wieder jemand fragt, ob du dir Omas Vorhang angezogen hast, einfach milde lächeln. Wir wissen es schließlich besser. Modetrends kommen und gehen, der Blumenprint wird das schon überstehen. Hat er ja immer.

Blumenprints

Zum Schluss habe ich noch meinen Kleiderschrank nach meinen liebsten Blumenprint-Stücken durchstöbert – natürlich Second Hand 😉

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN