Tipps zur Reinigung
Fashion Tipps

10 Tipps zur Reinigung deiner Kleidung

Als echte Modeliebhaber sind wir natürlich nicht nur an einer großen Vielfalt schöner Kleidung interessiert, sondern auch an der richtigen Reinigung und Pflege. Man will sich ja schließlich bewahren, was man in den unendlichen Weiten der Modewelt für sich entdeckt hat. Daher heute einmal ein paar Tipps für eine optimale Reinigung deiner Schätze!

 

Unsere Reinigungstipps

 

  • Vor dem Verstauen der Mode aus der letzten Saison solltest du deine Kleidung auf jeden Fall waschen, Staub abbürsten und die Taschen entleeren. Das hilft nicht nur gegen üble Gerüche, sondern auch gegen Motten – die stehen nämlich vor allem auf getragene Kleidung inklusive Schweiß- oder Hautpartikel. Einen effektiven Mottenschutz bieten außerdem Lavendel oder Zedernholzkugeln. Kleinere Flecken auf deiner Kleidung kannst du übrigens schnell und einfach mit einem feuchten Schwamm reinigen.

 

  • Gerüche der letzten Party verfliegen an der frischen Luft relativ schnell, noch besser ist warmer Dampf. Du hast gerade heiß geduscht? Perfekt! Häng dein Outfit anschließend einfach ins Bad.

 

  • Für plüschige Stoffe hat sich Seidenpapier als Geruchskiller empfohlen: Kleidungsstück einfach darin einschlagen und eine Weile aufbewahren, bis die Gerüche verflogen sind.

 

  • Deine Schuhe solltest du idealerweise von den Sand-, Wald- und Wiesenspuren befreien und mit entsprechendem Mittel pflegen. Wenn du sie aus Platzgründen nicht im Schuhkarton aufbewahren kannst, schlage die Kappen mit festem Papier ein oder nutze Schuhspanner. So bleibt die Form erhalten.

 

  • Gegen üble Gerüche hilft bei Turnschuhen eine leichte Wäsche in der Maschine. Alle anderen Schuhe mit fragwürdigem Eigengeruch einfach ein paar Tage lang mit ein wenig Katzenstreu befüllen.

 

  • Lieblingspulli verfilzt? Gönn ihm über Nacht ein kleines Milchbad. Die Fasern werden durch das Fett der Milch wieder geschmeidig. Hilft aber leider nicht bei eingelaufenen Teilen.

 

  • Dein teurer Wollschal hat eine Reinigung nötig? Wer auf Wasser und Formverlust verzichten will: Einfach mal mit Weizenmehl abreiben.

 

  • Deinen Mantel aus dem letzten Jahr kannst du für diese Saison wieder fit machen, indem du die Problemzone „Spreckkragen“ mit einem Tütchen Backpulver bestreust. Nach einer Stunde Einwirkzeit das Pulver abschütteln und ausbürsten. Fertig.

 

  • Deine Garderobe ist soweit fertig, nur der Reißverschluss hakt mal wieder? Grafit hilft. Einfach mit einem Bleistift über den Verschluss streichen und er läuft wieder wie geschmiert.

 

  • Zu guter Letzt: Kleidung lieber nicht zu eng im Schrank aufbewahren. Das verursacht nicht nur Knitterfalten, sondern verhindert auch eine Luftzirkulation und mufflige Mode mag keiner. Bei Platzmangel lieber mal aussortieren und Überflüssiges an momox-fashion verkaufen!

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN